Aktuelle Informationen:

Stand: 12.05.2020

 

Gottesdienste:

Die Coronabestimmungen ermöglichen es nun wieder unter strengen Hygieneauflagen Gottesdienste zu feiern. Die grundsätzlichen Abstands- und Hygieneregeln gelten weiterhin. Aber wir können ab Sonntag, den 17.05.2020 in eingeschränkter Form wieder Gottesdienste in unseren Kirchen feiern!

Eibensbach: 9:20Uhr

Frauenzimmern: 10:30Uhr

Es ist nur eine verkürzte Form des Gottesdienstes (ca. 30 Minuten) möglich, aber wir wollen vor Gott treten, auf Musik hören, uns von seinem Wort stärken lassen, beten und unter seinem Segen wieder nach Hause gehen. Singen wird noch nicht möglich sein, die Stühle werden anders stehen und deutlich weniger Menschen Platz finden (Eibensbach 18 und Frauenzimmern bis zu 15 Besucher), aber trotz allem: herzliche Einladung Gott zu begegnen.

Wir empfehlen einen Mund- Nasenschutz mitzubringen. Nicht teilnehmen können Personen die unter akuten Anzeichen eines Infekts (Husten, Fieber, Halsweh, Unwohlsein) leiden!
Leider können wir aus hygienischen Gründen keine Toiletten anbieten.

 

Konfirmationstermine 2021:

Für den Konfi-Jahrgang 2020-2021 wird es in Frauenzimmern und Eibensbach je eine Konfirmation geben:

Frauenzimmern: 25.04.2021

Eibensbach: 02.05.2021

 

Neue Audio-Andacht ist online:

Unter dem Link: https://soundcloud.com/user-183436246/

kann man sich eine weitere Andacht von mir anhören. Ab Morgen kann man sie auch per Telefon anhören (07135 933725).

 

Online-Gottesdienste aus Güglingen:

An Karfreitag, Ostersonntag und -montag wird jeweils wieder 10.30 Uhr ein Gottesdienst aus der Güglinger Kirche übertragen.

Erreichbar über die Homepage: www.kirche-gueglingen.de oder hier der Link auf den Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCaLfpmPNHJNbOX56n7YPuLw?view_as=subscriber

oder man gibt „homad“ in die Suche auf Youtube ein.

 

Neu: Telefon-Andacht:

Unter der Nummer 07135 933725 kann man sich nun eine Telefonandacht anhören. Damit können auch ältere Gemeindegleider ohne Internetanschluss einen geistlichen Impuls bekommen. Schön, wenn Sie das weitersagen!

 

Gedanken der Woche:

Es ist eine noch nie dagewesene Situation und wir sind herausgefordert, in unserem Alltag, unseren Familien aber auch als Christen. Wo finden wir Gott in dieser Situation? Unten stehend der Link zu ein paar Gedanken von mir, was mir im Laufe der Woche wichtig geworden ist, diesmal zum Anhören. Ich freue mich über Rückmeldungen.

https://soundcloud.com/user-183436246/audio-gruss-pfarrer-wacker

 

Hausgebet täglich um 19:30Uhr

Seit Mitte der Woche läuten in beiden Landeskirchen in Baden-Württemberg um 19:30Uhr die Glocken, auch unsere. Sie laden ein zum Gebet – für uns persönlich, unseren Ort und unser Land. Gerne kann man sich der deutschlandweiten ökumenischen Initiative anschließen und eine Kerze am Fenster entzünden zum Zeichen dafür, dass gebetet wird und wir trotz des Abstandes miteinander verbunden sind. Gebetsvorschläge dazu finden sich unter anderem unter folgenden link: https://www.ekiba.de/html/content/abendgebete.html

 

Aussetzen aller Gottesdienste und der Konfirmationen
Die Ev. Landeskirche hat heute in Absprache mit den entsprechenden staatlichen Stellen alle Gottesdienste bis einschließlich 15.06.2020 (Juni!) abgesagt. Die Glocken läuten zum Gemeinsamen Gebet und Andacht zur gewohnten Zeit.

Die Absage betrifft auch die Konfirmationen. Die betroffenen Familien sind bereits informiert. Die Konfirmationen werden zu einem späteren Termin selbstverständlich nachgeholt. Es finden auch keine Hochzeiten oder Taufgottesdienste statt.

Trauerfeiern finden ausschließlich im allerengsten Familienkreis (zur Zeit die engste Familie (geradlinig Verawandte) plus max. 5 Personen außer Pfarrer und Bestatter) statt.

 

Weitere Infos vom Ministerium: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Religioese+Angelegenheiten

Und der Landeskirche: https://www.elk-wue.de/corona

 

Absage aller Veranstaltungen und schließung der Gemeindehäuser
Im Zuge dessen bleiben auch alle Veranstaltungen der Kirchengemeinde bis auf Weiteres abgesagt. Wir werden informieren, sobald diese wieder möglich sind. Das Gemeindehaus bleibt auf Anweisung bis auf weiteres geschlossen, und darf nicht genutzt werden.

 

Schließung Pfarrbüro - Pfarrer weiter erreichbar
Die Einschränkungen betreffen auch das Pfarrbüro, es ist für Besucher geschlossen. Fr. Stark arbeitet bis auf Weiteres im homeoffice. Ich bleibe per Telefon bzw. Handy und Email erreich- und ansprechbar. Tel. 5371 Melden Sie sich gerne, wenn Sie ein Anliegen haben. Seelsorge geht auch über das Telefon.

 

digitale Angebote zum Ausprobieren:

 

Online-Gottesdienste sonntags aus Güglingen:

In Güglingen gibt es auf Initiative von einigen Jugendlichen einen Online-Gottesdienst, der Sonntags ab 10:30Uhr über die Startseite von https://www.kirche-gueglingen.de aufgerufen werden kann. Abends ab 18:30Uhr gibt es zusätzlich ein Angebot für Jugendliche! Herzliche Einladung einzuschalten!

 

Online-Jungschar + Online-Kigo

Unter diesem link gibt es jede Woche eine Jungschar für zu Hause: https://www.swdec.de/service/unsere-angebote-in-der-quarantaene-zeit/#kigo-jungschar

 

Angebote der APIS:

YouTube-Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCjMe99P_f43y57IKvlyy4CQ/videos

Bibelbeweger.de: Angebot für Kinder
https://www.die-apis.de/bibel-und-medien/bibelbeweger/

 

Angebot der Landeskirche im Fernsehen:

Die Gottesdienste der Landeskirche werden über die Sender Regio TV Bodensee, Regio TV Schwaben und Regio TV Stuttgart, im Kabelprogramm und auch über Satellit ausgestrahlt.

 

Angebot für Familien von Daniel Kallauch aus dem Buch „Wenn Familien beten“:

https://danielkallauch.de/wp-content/uploads/2020/03/Minigottesdienst-fu%CC%88r-Familien-Gott-ist-da.pdf

 

Damit die Kinder nicht ohne Kindergottesdienst bleiben, haben sich ganz verschiedene Gemeinden zusammengeschlossen um einen online-Kindergottesdienst zu ermöglichen. Er findet sich am Sonntag ab 09:30Uhr u.a. hier:

https://www.icf-karlsruhe.de/online-church/

 

Gott will uns begegnen, ich bin gespannt auf welchem Weg er dir/euch begegnet.

Gottes Segen Sie/euch alle

Ihr/euer Pfarrer Tobias Wacker

 

Marienkirche Eibensbach
Marienkirche Eibensbach
Tageslosung

für den 16. Juli 2020

Wohlan, alle, die ihr durstig seid, kommt her zum Wasser!

Jesaja 55,1

Jesus spricht: Wer von dem Wasser trinkt, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten.

Johannes 4,14

Kirchengemeinde Eibensbach

 

Herzlich Willkommen 
bei der Kirchengemeinde Eibensbach!

 

Schön, dass Sie sich für unsere Kirchengemeinde interessieren!

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über das Leben in unserer
Gemeinde, über unsere Angebote und Aktionen.
Vielleicht ist ja etwas für Sie dabei.

Wir freuen uns, wenn Sie persönlich Kontakt mit uns aufnehmen möchten,
beim Sonntagsgottesdienst oder

bei einem persönlichen Gespräch.

 

Aktuelle Infos:

 

Unser wöchentlicher Terminkalender. Immer aktuell.

 

 

Stille Abendandachten in der Martinskirche Frauenzimmern

 

Im Pfarrhaus brennt wieder Licht

Die evanglischen Kirchengemeinden Frauenzimmern und Eibensbach haben wieder einen neuen Pfarrer.

Von Kerstin Besemer

 

Nur kurz dauerte die Vakatur der Pfarrstelle im Distrikt Oberes Zabergäu an, seit Leonie Müller-Büchele im Herbst letzten Jahres aus der evangelischen Doppelgemeinde Frauenzimmern und Eibensbach verabschiedet wurde. „Wir freuen uns sehr, dass jetzt im Pfarrhaus wieder Licht brennt und Tobias Wacker mit seiner Familie eingezogen ist“, befand Jürgen Höss, Dekan im Kirchenbezirk Brackenheim, während der feierlichen Investitur am Sonntag in der Eibensbacher Marienkirche. Damit das Licht nicht komplett erloschen ist, hatten viele engagierte Menschen ihren Anteil. Schließlich galt es, die Aufgaben der beiden Gemeinden zu schultern, von der Konfirmandenbetreuung bis zu den Gottesdiensten. „Die Erleichterung über die Wiederbesetzung der Pfarrstelle ist deshalb groß“, so Höss. Gleichzeitig verband er mit allen guten Wünschen den persönlichen Wunsch, so schnell nicht noch einmal eine Investitur vornehmen zu müssen. „Es waren in meiner Dienstzeit bereits vier.“

 

Auch Tobias Wacker ist froh darüber, angekommen zu sein. Nach dem Vikariat in Hirschlanden war der gebürtige Renninger im Dekanat Blaubeuren tätig. „Dort war ich mit einer Vielzahl Aufgaben an sehr unterschiedlichen Orten betraut. Einmal für längere Zeit für meine Gemeinden da zu sein, darauf freue ich mich.“ Mit seiner ersten festen Pfarrstelle verbindet er auch persönlich ein Zurück-Kommen. „Während meiner Zivildienstzeit beim Bezirksjugendwerk in Brackenheim hat sich mein Ziel verfestigt, Gemeindepfarrer zu werden“, erklärte er in seiner kurzen Vorstellung. Gerne wolle er seinen Beitrag leisten, zum Wachsen und Gedeihen der beiden Kirchengemeinden. Höss erinnerte ihn an die Aufgaben der Verkündigung, der Seelsorge, der Begleitung, der Predigt und des Unterrichts und überreichte ihm zusammen mit der Urkunde des Landesbischofs ein hölzernes Doppelkreuz. „Als Zeichen der Versöhnung und als Symbol für die Gemeinschaft und die Verbundenheit untereinander“, erklärte er. Kirchengemeinderätin Marion Wöhr ergänzte dies augenzwinkernd um weitere Aufgaben, die die Gemeindemitglieder von Pfarrern gemeinhin erwarten würden: „Er muss gleichzeitig Kommunikator, Inspirator, Moderator und Werbeträger für die Religion sein.“

 

In seiner ersten Predigt betonte Tobias Wacker, dass die Kirche zwar ein wenig Strahlkraft und glänzende Werbung nötig hätte, „jedoch die Wirklichkeit nicht verleugnet. Auch Jesus hat das Leben in seiner ganzen Fülle gelebt – ohne Blendwerk, mit Höhen und Tiefen.“ Persönlich wünscht sich der Vater zweier Töchter zunächst ein gutes Einfinden in die Gemeinden. Einen Schwerpunkt setzen wolle er noch nicht. „Auch wenn mein Interesse in der Jugendarbeit liegt, werde ich erstmal schauen, wo Bedarf besteht.“ Treffender als mit Hermann Hesses Zitat „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, konnte Marion Wöhr wohl den Start von Familie Wacker in ihren neuen Gemeinden kaum beschreiben.

 

Bildtext: Mit der feierlichen Investitur durch Dekan Jürgen Höss beginnt für Pfarrer Tobias Wacker (links) in den evangelischen Kirchengemeinden Eibensbach und Frauenzimmern ein neuer beruflicher Weg.Investitur

Bild: K.Besemer

 

 

Pfarrer Tobias Wacker

Einige nette Kontakte durfte ich schon knüpfen und so manche schöne Begegnung hat sich hier in den Kirchengemeinden Eibensbach und Frauenzimmern schon ergeben. Mit meiner Frau und meinen beiden Töchtern sind wir als Familie hier im Zabergäu bereits gut angekommen. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben in den beiden Gemeinden und darauf mit Ihnen zusammen Kirche zu gestalten und am Reich Gottes zu bauen.

Nach meinem Vikariat in Hirschlanden bei Ditzingen war ich die letzten dreieinhalb Jahre im Kirchenbezirk Blaubeuren tätig. Dort habe ich vielfältige Aufgaben in den unterschiedlichen Kirchengemeinden übernommen. Umso mehr freue ich mich jetzt darauf, für die Menschen in Eibensbach und Frauenzimmern da zu sein, mich in den beiden Orten einzubringen und Sie kennen zu lernen. Gerne dürfen Sie einfach auf mich zukommen.

Herzliche Grüße

Ihr Pfarrer Tobias Wacker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
termine hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

counter